Milena

Regie

Milena Michalek studierte Philosophie an der Uni Wien und arbeitet als Theaterregisseurin und Autorin in Wien und Berlin. 2014 gründete sie mit Johanna Wolff, Karl Börner und Florian Haslinger das Theaterkollektiv YZMA und entwickelte eine Methode des Schreibens, die auf Improvisation, Transkription und Montage beruht. Mit YZMA entstanden bis 2017 sechs Stückentwicklungen am Theater Drachengasse, Kosmos Theater Wien und am Landestheater Niederösterreich (u.A. "ANATOMIE DES FAULTIERS", "SPEKTAKEL TOTAL!" und "REGIME DER AUSTER"). 2017 erhielt sie das START- Stipendium des Bundeskanzleramtes Österreich. Ihre erste Stückentwicklung unabhängig von YZMA, „MÜTTER" (2018, Kosmos Theater), wurde auf die Shortlist des Stückemarkts des Berliner Theatertreffens nominiert. Im selben Jahr entstand „DIBBUK" am Theater Nestroyhof Hamakom. „SCHWIERIGES THEMA" (2020, Kosmos Theater) erhielt eine Einladung zu den AutorenTheaterTagen am Deutschen Theater Berlin. Die Stückentwicklung "STARKE GEFÜHLE" -wieder mit YZMA- feiert im Herbst 2020 im Theater Drachengasse Premiere. 2021 wird sie am Internationalen Forum des Theatertreffens teilnehmen. Kollektive Autorschaft, diskursive Theaterformen und die Verschmelzung von Inszenierung und Textproduktion stehen im Fokus ihrer Arbeit.

Photo von Moritz Geiser