Premiere: 16. Oktober 2018

Das Kasperlspiel vom Meister Siebentot
/

von Albert Drach
Eine musikalische Horrorshow über den Aufstieg eines Populisten, die Verweigerung der Erkenntnis und die Macht der Dummheit.
begleitend zum Stück "Das Kasperlspiel vom Meister Siebentot"

Drach - Herbst
/

Szenische Einrichtung von drei Erzählungen von Albert Drach: IA UND NEIN / Buchpräsentation von Werk 9 der Gesamtausgabe von Albert Drach / Ein Abend zu Albert Drach mit Drach Biografin Eva Schobel
11. November 2018 / 16.00 Uhr

Liebe Mignonka
/

ein fiktiver Brief Viktor Ullmanns an eine ungarische Jüdin, Herbst 1944, als Rahmen für ein inszeniertes Konzert mit Liedern von Viktor Ullmann und Arnold Schönberg
ab 01. Dezember 2018

Sam's Bar
/

Konzerte in intimer Atmosphäre mit außergewöhnlichen MusikerInnen
Premiere: 05. Dezember 2018

DIBBUK
/

Eine Stückentwicklung zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz.
Premiere: 08. Jänner 2019 / Uraufführung

Die Überflüssigen
/

von Alexander Kukelka
Eine Operngroteske über die Hölle des Gleichen, den Terror des „Like“, die Diktatur der Transparenz, die trügerische Freiheit des Individuums als unterworfenes Subjekt in einer Gesellschaft der Selbst-Entblößung und Ausmusterung.
Premiere: 26. Februar 2019 / ÖEA

Falsch
/

von René Kalinsky
René Kalisky hat mit "Falsch" ein erbarmungsloses Epos über Exil und Vertreibung geschrieben, weit über den jüdischen Kontext hinausreichend. Eine Traumaufarbeitung, wie sie vielleicht nur Tote unternehmen oder das Theater zu suggerieren vermag.
Premiere: 28. März 2019 / ÖEA

Tom à la ferme
/
Am Land ist es immer finster

von Marc Michel Bouchard / Deutsch von Frank Heibert
Eine österreichische Erstaufführung als politischer Psychothriller, ein Kammerspiel, dass die ZuschauerInnen mit Gewalt, falsch verstandener Männlichkeit und deren toxischer Wirkung auf ihr Umfeld und unsere ganze Gesellschaft konfrontiert
Premiere: Mai 2019 / Uraufführung

Der letzte Mensch
/

von Philipp Weiss
Was wird ein Mensch sein, der heute zur Welt kommt? Was wird er durchleben? Welche Wirklichkeiten werden – nach dem vergangenen, unvorhersehbaren, sprachlos machenden Jahrhundert – die nächsten hundert Jahre bestimmen?