BARTSCH - KINDERMĂ–RDER
/

Jürgen Bartsch erregte in den 60er Jahren das deutsche Medieninteresse. Der Metzgergeselle aus dem Ruhrgebiet hatte vier Jungen entführt, misshandelt und auf grausame Weise ermordet. In der Presse als „Bestie von Langenberg“ betitelt, überraschte er die Öffentlichkeit durch sein höfliches Auftreten und zahlreiche intelligente Reflexionen seiner Sexualmorde. Nicht zuletzt deshalb hält die Faszination am Fall Bartsch bis heute an.

Bartsch,  Kindermörder ist der Versuch, eine Gedanken- und Gefühlswelt zu erkunden, die einen Menschen zu unfassbaren Verbrechen bewegen kann.

TRAILER zur Inszenierung im Theater Oberhausen - Deutschland

„Eine starke und faszinierende Inszenierung auf der Grenze zwischen aushaltbar und ‚Ich will hier raus’.“ WAZ/NRZ, 18.12.12

„Martin Müller-Reisinger gibt diesen Jürgen Bartsch keineswegs unsympathisch. Er erscheint sogarreflektiert: betroffen über seine Taten, ernst und nachdenklich. Das ungeheuer suggestive Solodes Schauspielers wirft uns in ein Wechselbad zwischen Mitleid und Abscheu.“
theaterpur.net, 19.12.12