HERZNOVELLE
/

Nach einer erfolgreichen Herzoperation findet eine Frau nicht mehr in ihr Leben zurück. Sie hat intensive Träume, in denen sie mehr lebt als in ihrem realen Leben. Die Frau täuscht einen Notfall vor und kommt wieder ins Krankenhaus. Dort begibt sie sich wie besessen auf die Suche nach dem Mann, der ihr Leben gerettet hat. Er wird, er muss sie verstehen, er kennt sie besser als jeder andere, er hat doch „ihr Herz berührt“. Traumsequenzen wechseln mit lyrischen Passagen in diesem furiosen Text über die ganz große Sehnsucht nach einem Leben vor dem Tod.

 

In der deutschsprachigen Literatur der Gegenwart ist Julya Rabinowich eine neue Stimme, die aufhorchen lässt.

 

Julya Rabinowich, geboren in St. Petersburg, kam 1977 mit ihrer Familie nach Wien. Studium an der Dolmetschuniversität Wien und an der Universität für Angewandte Kunst Wien. Lebt als Autorin, Malerin und Simultandolmetscherin in Wien. Zahlreiche Preise und Stipendien, darunter 1. Preis der edition exil (2003), Rauriser Literaturpreis (2009), Elias-Canetti-Stipendium 2010. Ihr Debütroman Spaltkopf (2008) erscheint 2011 bei Portobello in englischer Übersetzung.