IHRE HÄNDE AUF DER SCHWELLE
/

„Wer das sah, der sprach: Solches ist nicht geschehen noch gesehen,seitdem Israel aus Aegyptenland gezogen ist, bis auf diesen Tag. Nun denkt darüber nach, beratet und sprecht."
Richter, 19 

„Die Entdeckung der Bibel ALS Theatertext ist eine Einladung zum Dialog zwischen Bibel und Theater. Ich glaube nicht, dass die Bibel sich in der Begegnung mit der Theaterrealität verändern wird, aber die Neuzeit könnte ihre Sicht auf die Bibel verändern.“
(Shimon Levy)

Die Ausdruckskraft der biblischen Geschichten, ihr starker dramaturgischer Aufbau, hat den renommierten israelischen Theaterwissenschaftler, Übersetzer und Regisseur Shimon Levy lange fasziniert. Zusammen mit der Schauspielerin Henriette Cejpek setzt er die prägnanten Frauenfiguren der Bibel, u.a. Avigaijl (1Sam 25), Tamar (2 Sam 13), Ruth, Jael (Richter 4), Deborah (Richter 5) und die Seherin von Endor (1 Sam 28), der Spannung des Bühnenraums aus, und (er-)löst sie so aus ihrem religiösen Kontext.