2015

Wien am Meer
/

von Edna Mazya

„Wien am Meer“ spielt in einer süditalienischen Pension am 12. März 1938. Die jüdischen Wiener, die in der Pension wie jedes Jahr Urlaub machen, erleben die Katastrophe des „Anschluss“ jeder auf seine Weise. Niemand der Gruppe aber begleitet schließlich Herrn Schlesinger, der aus Dachau gekommen ist auf das Schiff nach Palästina. Alle kehren nach Wien zurück...

„Wien am Meer“ dessen Sprache und Personen eine Welt von Gestern atmosphärisch einfängt, wurde nie in Österreich gezeigt. Edna Mazya ist die Tochter österreichischer Einwanderer und giltals eine der wichtigsten TheaterautorInnen Israels.

(...) ERWIN GIESST IHM EIN. MARTIN IST STARK BETRUNKEN. Ein ganzes Theaterstück hatten
wir hier heute Abend. Stellt euch vor. Eine Gruppe Sommerfrischler trifft sich alljährlich auf einem Luxusdampfer, und fährt ziellos durch die Meere.  Sie essen, trinken, streiten und versöhnen sich, und irgendwie da draußen nähert sich ihnen ein Taifun, aber sie sind sosehr mit ihren Auseinandersetzungen beschäftigt, dass sie sich nicht die Zeit nehmen hinauszuschaun. Und als das Schiff untergeht, sind sie so betrunken, dass sie nicht merken, wie das Wasser sie überspült.
(...)

EDNA MAZYA wurde als Tochter österreichischer Einwanderer 1949 in Tel Aviv geboren und ist heute eine der bekanntesten Theaterschriftstellerinnen Israels. Sie schrieb etliche Drehbücher für Film und Fernsehen und hat mit ihren Arbeiten zahlreiche Preise gewonnen. Ausserdem lehrte sie an der Universität Tel Aviv Dramatic Writing. Einige ihrer Theaterstücke wurden an deutschen Theatern aufgeführt, wie zum Beispiel: „Die Rebellen”, „Die Schaukel” und „Eine Familiengeschichte”.
Edna Mazya ist im deutschen Sprachraum auch als Romanautorin bekannt. Ihr Roman „SCHLAMASSEL“ kam 2001 auf Deutsch heraus. „Wien am Meer“ wurde noch nie in Österreich gezeigt.

MIT:
Vera Borek,
Barbara Gassner
Ingrid Lang
Karin Yoko-Jochum
Florentin Groll
Michael Smulik
Rouven Stöhr
Edu Wildner
Jens Ole Schmieder
REGIE:
Michael Gruner
ANSCHLIEßEND: SHARON NUNI IM GESPRÄCH MIT EDNA MAZYA
AUS DEM HEBRÄISCHEN VON RACHEL-GRÜNBERGER ELBAZ
LITAG-THEATERVERLAG GMBH
ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG